Menue

Baugrund-, Ingenieurgeologie und Gründungsberatung

Grundlage für Hoch- und Tief­bau­maß­nahmen aller Größen­ordnungen (z.B. Einfamilien­häuser, Industrie­bauten, Kanalbau, etc.) sind Kennt­nisse über den Aufbau und die Zusammen­setzung des Unter­grundes sowie die hydro­geo­logischen Verhält­nisse. Die recht­zeitige Berück­sichtigung aller Gesichts­punkte ist die Voraus­setzung für ein kosten­günstiges und sicheres Bauen. Sie bilden die Grund­lage für eine solide Kalkulation.

Lang­jährige Erfahrungen mit allen derzeit verfüg­baren Böschungs­sicherungs- und Gründungs­verfahren führen zu wirtschaft­lichen Baumaß­nahmen.

    Unsere Leistungen:

  • Erarbeitung von Untersuchungskonzepten gemäß den gültigen DIN-Vorschriften auf Basis der Standortfaktoren und der Bauwerksdaten für Bauprojekte
  • Rammkernsondierungen zur Ermittlung der Bodenart nach DIN EN-ISO 22475-1
  • Rammsondierungen zur Bestimmung der Lagerungsdichte nach DIN EN-ISO 22476-2
  • Großkernbohrungen und Drucksondierungen (ausgeführt von qualifizierten und zugelassenen Bohrunternehmen)
  • Baggerschürfe
  • Versickerungsversuche, Bestimmung der Bodendurchlässigkeit
  • Dynamische Lastplattendruckversuche gemäß TP BF - StB Teil B 8.3
  • Statische Lastplattendruckversuche gemäß DIN 18134
  • Kampfmittelfreimessungen (ausgeführt von qualifizierten und zugelassenen Unternehmen)
  • Standsicherheitsuntersuchungen, Berechnungen von Böschungen, Dämmen (HRB, RRB)
  • Bewertung geologischer Formation im Hinblick auf eine Felssturzgefährdung
  • Herstellung von Gutachten auf Basis der Untersuchungsergebnisse, Vorschläge zu kostengünstigen Gründungslösungen (Flachgründungen, Tiefgründungen)
  • Sondervorschläge für Gründungen mit Schwerpunkt Bodenverbesserung /-verfestigung nicht tragfähiger Böden sowie kontaminierter aufgefüllter Materialien, Gründung auf verbessertem Bodenpolster, Empfehlung und Betreuung von Spezialtiefbauarbeiten (z.B. Pfahlgründungen, tiefgründige Bodenverbesserungen, Baugruben- und Hangsicherung)
  • Gründungsempfehlungen und Setzungsberechnungen für alle Bauwerksarten
  • Begutachtung von Setzungsschäden an Gebäuden und baulichen Anlagen zur Klärung der Schadensursache und Angabe einer Empfehlung zur Instandsetzung
  • Baubegleitende Überwachung und Verdichtungskontrollen

Alle Aufschlussarbeiten, Probenahmen und Feldversuche zur Baugrunduntersuchung werden von unserem speziell ausgebildeten Fachpersonal ausgeführt.

Ermittlung bodenmechanischer Kennwerte

Die Ermittlung aller bodenmechanischen Kennwerte erfolgt durch qualifizierte Mitarbeiter im eigenen Labor, z.B.:

  • Zustandsgrenzen gemäß DIN 18 122-1
  • Korngrößenverteilung gemäß DIN 18 123
  • Glühverlustbestimmung DIN 18128
  • Bodendurchlässigkeit nach DIN 18 130
  • Proctor-Versuch nach DIN 18 127 (siehe Wikipedia Proctordichte)
  • Dichtebestimmungen nach DIN 18125
  • Kalkgehaltsbestimmungen nach DIN 18129
  • Bestimmung des Durchlässigkeitsbeiwertes nach DIN 18130
  • Punklastversuche zur Bestimmung der Druckfestigkeit
  • Enslin-Versuch